Naturnaher Garten

Biodiversität ( = biologische Vielfalt)

 In den letzten 100 Jahren sind aus züchterischen und wirtschaftlichen Gründen sehr viele alte und regionale Gemüse- und Obstsorten stark an den Rand geraten. Dieser Verarmung treten Organisationen wie der Verein Arche Noah , der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt e.V.  und eine Gemeinschaft biologisch wirtschaftender Betriebe, die sich Dreschflegel nennt, entgegen. Interessiert? Vielleicht können Sie sich bei den genannten Adressen informieren und auf Ihrem Anwesen alten Sorten eine neue Chance geben.

 

Igelschutz

Schon ab Mitte Oktober wird das Nahrungsangebot für Igel deutlich knapper, die Alttiere beginnen ihr Winternest zu bauen und Jungigel versuchen noch weiter an Gewicht zuzulegen. Das ideale Winterquartier besteht aus einem Haufen aus totem Holz, Reisig und Laub. Ihre Winterquartiere suchen die Igel bei anhaltenden Bodentemperaturen um null Grad auf. Schutz gegen Kälte finden sie in Erdmulden, unter Hecken oder eben in Reisighaufen. Neben natürlichen Unterschlupfmöglichkeiten kann man zusätzlich ein Igelhäuschen aufstellen. Wer Tieren einen dauerhaften Platz bieten möchte, kann den Reisighaufen mit einer Basis aus Feldsteinen versehen (Quelle: NABU).

Weitere Infos hier oder hier.

Insektenweiden

Selbst kleine Flächen von Blumenwiesen, Gewürzkräuterbereichen oder Wildstaudenarealen bitte unbedingt erhalten oder neu anlegen! Bienen, Hummeln, Schmetterlinge, Käfer, Fluginsekten u.a. sind ganz dringend darauf angewiesen.


Nisthilfen

In einem naturnah gestalteten Garten (Pflanzenvielfalt, dichte Sträucher, Verzicht auf Umweltgifte) werden Nisthilfen für Vögel besser angenommen. Angaben zu Bau und Standort finden sich z.B. auf den Webseiten des Landesbundes für Vogelschutz (LBV):

hier klicken

Nistkasten für Stare

Insektenhotels

Wildbienenquartiere (so genannte Insektenhotels) lassen sich relativ einfach herstellen oder so aufwendig wie rechts im Bild das Hotel an der Hütte des Gartenbauvereins.

Wichtig ist nur, dass es Röhrengänge mit mindestens 6 cm Länge und 3 - 6 mm Durchmesser hat.

So ergibt sich eine Bruthilfe für Wildbienen und andere Gartennützlinge, die bei der Bestäubung der Blüten und der natürlichen Bekämpfung von Schädlingen helfen.

Insektenhotel an der Hütte des Gartenbauvereins Puch

Vogelbäder

Kleine Wasserstellen im Garten dienen als Trinkstelle und Badeplatz und locken im Lauf des Tages eine Vielzahl verschiedener Vögel an.

Aber auch Insekten kann man beobachten wie sie die Wasserstelle immer wieder zum "Tanken" des benötigten Baustoffes anfliegen.

Vogelbad mit Rotkehlchen